Ein Chef und seine Sekretärin müssen unterwegs übernachten.

Sie nehmen ein Doppelzimmer.

Der Chef: "Wie wollen wir schlafen - wie Chef und Sekretärin oder wie Eheleute?"

"Wie Eheleute!", sagt sie erfreut.

"Also gut, Alte! Dreh Dich um und schlaf!"



"Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluß machen? Meine Frau will mit mir einkaufen gehen."

"Kommt gar nicht in Frage."

"Vielen Dank Chef, ich wußte, sie würden mich nicht im Stich lassen."



Der Azubi rettet seinen Chef vor dem
Ertrinken. Sagt der Chef: "Dafür hast du einen Wunsch frei, mein Junge!
Was wünscht du dir denn?" Der Azubi überlegt eine Weile. Dann sagt er:
"Erzählen Sie bitte in der Fabrik niemandem, dass ich Sie gerettet
habe..."




"Hast Du gehört? Unser Direktor ist verstorben."

"Ja, und ich frage mich die ganze Zeit, wer da mit ihm gestorben ist."

"Wieso mit ihm?"

"Na, in der Anzeige stand doch: Mit ihm starb einer unserer fähigsten Mitarbeiter ..."



Der neue Azubi steht ratlos vor dem Reißwolf.

"Kann ich helfen?" fragt der Chef.

"Ja", wie funktioniert das Ding hier?" will der Azubi wissen.

"Ganz einfach!"

Der Big Boss nimmt das Bündel und steckt es in die Maschine.

"Danke", lächelt der Azubi erleichtert, "und wo kommen die Kopien raus?"



Ein Unternehmer zum anderen: "Warum sind deine Arbeiter immer so pünktlich?"

"Einfacher Trick: 30 Arbeiter, aber nur 20 Parkplätze!"



Was ist der Unterschied zwischen einer guten und einer
sehr guten Sekretärin? Die gute Sekretärin sagt: "Schönen Guten Morgen,
Chef!" Die sehr gute: "Hast du ausgeschlafen Schnucki?"



Die Sekretärin zum Chef: "Herr Direktor, können Sie eigentlich Gedanken lesen?"
"Oh ja", entgegnet der Chef stolz auf seine Menschenkenntnis.
"Das kann ich sehr gut!"
"Ohje...!" errötet die Schreibkraft. "Dann entschuldigen Sie bitte ..."



Der Chef trommelt die Belegschaft zusammen.

"Meine Herren, damit Sie es alle wissen: Meine Frau bekommt in sechs Monaten ein Baby!"

Verlegenes Schweigen. Schließlich räuspert sich der Prokurist: "Und - haben Sie schon einen Verdacht?"



"Wer ...", tobt der Chef zu seiner Sekretärin, "... hat Ihneneigentlich gesagt, dass Sie hier den ganzen Tag faulenzen können, nurweil ich sie ein paarmal geküsst habe?"

Lächelnd erwidert die Sekretärin: "Mein Anwalt!"



Chef zum verspäteten Mitarbeiter:

"Sie kommen diese Woche schon zum vierten Mal zu spät! Was schließen Sie daraus?"

"Es ist Donnerstag!"



Der Chef erzählt eine Witz und alle Angestellten biegen sich vor lachen - nur eine Sekretärin nicht.

"Sagen sie mal, haben sie überhaupt keinen Sinn für Humor?" fragt deshalb ein Kollege neben ihr.

"Doch, schon, aber ich habe bereits gekündigt!"



Heini hat seine
Lehrstelle angetreten. Der Chef lässt seine jüngste Kraft kommen. "Was
ich von dir erwarte, ist dies: Du musst selbst sehen, wo etwas fehlt, und wo
was nötig ist. Ich mag es nicht, wenn ich meine Leute immer mit der Nase auf
alles stoßen muss. Verstanden?" "Ja", nickt Heini, "soll ich Ihnen mal
gleich ein sauberes Oberhemd besorgen, Chef?"



Der Chef fragt den Angestellten:
"Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?" Dieser antwortet verdutzt:
"Ja..." Chef: "Das erklaert alles.... Kurz nachdem Sie gestern zur
Beerdigung Ihres Vaters gegangen waren, ist er gekommen und hat nach Ihnen
gefragt!"



Schneider bumst seine Sekretaerin im ehelichen Schlafzimmer.

Plötzlich geht die Tür auf, und seine Frau steht neben dem Bett.

Schneider zu seiner Sekretärin: "Liebling, darf ich vorstellen -meine Frau, das alte Klatschmaul. Morgen weiss wieder das ganze Haus,dass wir was miteinander haben."



Der Boss zum
Buchhalter: "Sie sind seit zwanzig Jahren bei uns, machen haufenweise
Überstunden, sind nie befördert worden, haben nie eine Prämie bekommen und
schon gar nicht um eine Gehaltserhöhung gebeten. Welche krummen Dinger
drehen Sie hier eigentlich?"



Am Schwarzen Brett beschwert sich die Firmenleitung: "Wir möchtenerreichen, dass auch der letzte Mitarbeiter beim Klingelzeichen seinenArbeitsplatz erreicht!"

Schreibt einer mit Kugelschreiber darunter: "Dann lasst doch einfach den klingeln, der zuletzt kommt!"



Der Sachbearbeiter zum
Direktor: "Stellen Sie sich vor, Chef, die Fa. Hanselmann will erst liefern,
wenn wir bezahlt haben!" - "Was?" schreit der Chef, "Dann bestellen Sie
anderswo, so ewig lang können wir nicht warten!"



"Chef, mein Gehalt steht in
keinem Verhältnis zu meinen Leistungen!" "Das stimmt, aber wir können sie
doch nicht verhungern lassen."




Weihnachtszeit - Zeit der Geschenke.

Der Chef überreicht der Sekretärin ein kleines Paket. Sie öffnet es, schaut irritiert - ein Stück Seife?
"Oh, ist mir das peinlich!" stöhnt der Boss. "Jetzt hat meine Frau den Brillantring!"



"Erlauben Sie mal die Frage Herr Frank: Warum schreiben
Sie den Jahresabschluss nur in Rot?" "Weil wir keine schwarze Tinte mehr
haben, Herr Direktor!" "Dann kaufen sie gefaelligst schwarze Tinte!" "Kann
ich nicht machen, Herr Direktor, dann stehen wir wieder in den roten Zahlen!"



Der Chefdekorateur zum Azubi: "Ich schätze es
zwar, wenn meine Leute schnell arbeiten. Aber die Puppe, die Sie eben
ausgezogen haben, war die Chefin..."



Fragt der Personalchef: "Wie lange waren Sie an
Ihrem letzten Arbeitsplatz?" "Zwölf Jahre." "Und warum sind Sie dort
weggegangen?" "Ich wurde begnadigt."



Stolz sitzt
der frischernannte Abteilungsleiter in seinem neueingerichtetetn Büro. Als
ein junger Mann sein Büro betritt, greift er zum Telefon: "...Aber ja Herr
Direktor,...wirklich ein reizender Abend gestern bei Ihnen Herr
Direktor,....aber ja, bis dann...". Er hängt wieder ein, wendet sich an
den Besucher: "Was kann ich für Sie tun ?" "Nichts, ich will nur das
Telefon anschliessen !"



"Wir können Sie nicht
einstellen. Leider haben wir keine Arbeit für Sie." "Och... das würde mir
eigentlich nichts ausmachen..."






Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com